Samstag, 26. Juni 2010

Filmschnittchen in "Easy Virtue"

ben barnes schwulIn „Das Bildnis des Dorian Gray“ musste er schön sein und hat sich deshalb ein wenig verkrampft. In „Easy Virtue“ darf Ben Barnes den heiter-leichtfertigen Spross auf einem englischen Adelssitz geben und ist dabei höchst attraktiv anzusehen. Nicht nur shirtless in Pyjamahose.

Dann singt Ben Barnes auch noch im Film. Das hat er auch vor seiner Hollywoodkarriere gemacht. Mit der synthetischen Boyband Hyrise wollte er für England beim Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul singen, hat aber die Ausscheidung nicht geschafft. Ben Barnes singt als zweiter in „Leading on me“ und wackelt süß wie alle mit dem Hintern.



Und der Film zum Schnittchen?

ben barnes schwulNach dem Bühnenstück „Easy Virtue“ des schwulen Autors Noel Coward. Britischer Adelssproß bringt in den „Roaring Twenties“ eine selbstbewusste, amerikanische Ehefrau mit ins Schloss, die von der konservativen Schwiegermutter gepiesackt wird. Bissige Gesellschaftskomödie, die noch lustiger wird, wenn man sich vorstellt, dass der Junge eigentlich seinen schwulen Freund mit nach Hause gebracht hat.


Share/Bookmark

Keine Kommentare: