Donnerstag, 20. Mai 2010

Filmschnittchen in „Du sollst nicht lieben“

Brokeback Mountain mit Beikeles. Der jüdisch-orthodoxe Fleischhauer Aaron, verheiratet, vier Kinder, verliebt sich in den jungen Studenten Ezri. Zuerst will er Ezri noch als „Prüfung Gottes“ verstehen und hält sich zurück. Doch dann bricht sich die Leidenschaft ihre Bahn. Und zwar ausgerechnet in der Kühlkammer der Fleischerei. Heiß. Gibt es Filmschnittchen? Ja. Sehr heiß.

Filmschnittchen Ran Danker

Ran Danker schwul
Man versteht augenblicklich, warum der schwule Aaron sich nur verlieben kann, wenn Ran Danker als Ezri regennass in seine Fleischerei stolpert. Der Schauspieler und Popstar garantiert sofort Herzklopfen und ist in Israel ein Superstar. Ob es an den roten Boxerbriefs liegt? Herr Danker ist der nicht Tätowierte.



Und der Film zum Schnittchen?

ran danker schwul"Du sollst nicht lieben" präsentiert nicht nur einen schwulen Emanzipationsversuch im orthodoxen Judentum, sondern führt auch deutlich allgemein gültige Unterdrückungsstrukturen vor. Treiben bei den Katholiken nicht „Homoheiler“ ihr Unwesen, töten nicht einige muslimische Staaten Schwule religiös motiviert? Religionen und ihre Fratzenseiten: „Du sollst nicht lieben“ zeigt sie eindrucksvoll. Kein Feelgood-Movie, aber sehenswert.

ab 20. Mai im Kino


Share/Bookmark

Kommentare:

Oliver hat gesagt…

das Musikvideo erinnert mich irgendwie warum auch immer an die Muppetshow

Rich Rubin hat gesagt…

vielleicht die schlichte, aber bezaubernde choreografie?