Donnerstag, 18. März 2010

Filmschnittchen in „Troubled Water“

Wie wird ein Erwachsener nach seiner Haftstrafe resozialisiert, wenn er als Kind ein anderes Kind umgebracht hat? Das norwegische Drama „Troubled Water“ erzählt davon mit spannender Handlung und opulenten Bildern. Gibt es Filmschnittchen? Ja, eines ganz nach meinem Geschmack.

Filmschnittchen Pal Sverre Valheim Hagen

Pal Sverre Valheim Hagen schwul
Groß, schlank, skandinavisch und ein bisserl ungelenk. Da schau ich gerne hin. Pal Sverre Valheim Hagen zeigt auch alles in weißen Boxer-Briefs. Davon abgesehen erledigt er seinen Schauspieler-Job in einem wohltemperierten Ensemble grandios. Wie gibt Pal Sverre Valheim Hagen den geläuterten Kindsmörder, der auf eine zweite Chance hofft? Auch da schaue ich gerne hin.

Und der Film zum Schnittchen?

troubled water schwulEin großes Drama über Schuld und Sühne, Rache und Vergebung. Raffinierte Rückblenden und als Clou ein Perspektivenwechsel werden dem diffizilen Thema gerecht. Spannend wird gezeigt, wie sich die Tat bis in die feinsten Verästelungen auch noch Jahre danach auswirkt. Ein Film, über den sich reden lässt.


Start 18.März 2010


Share/Bookmark

Kommentare:

Christian Alt hat gesagt…

Hier meine Meinung zu dem Film:

http://www.negativ-film.de/2010/03/troubled-water.html

lg

dermitder88

Rich Rubin hat gesagt…

danke für die meinung.