Montag, 30. März 2009

Die Geheimnisse von Pittsburgh

jon foster schwul
Was habe ich mich auf diese Romanverfilmung gefreut! Mein Arzt und ich sehen den Abschlussfilm vom Verzaubert-Festival: The Mysteries of Pittsburgh. Mit dabei der kleine Arzt, Rayman und H. Johannes.

Der Roman Die Geheimnisse von Pittsburgh(Amazon Partnerlink) zählt zu meinen Favoriten. Der junge Art Bechstein steht am Beginn eines Sommers zwischen Collegeabschluss und dem „Ernst des Lebens“. Die schöne Phlox kommt ihm in dieser wilden Zeit mit Sex, Drugs und Drum ’n’ Bass ebenso nahe wie der schöne Lecomte. Wo wird der Sommer enden, vor allem weil Arts Vater auch noch ein Mafiaboss ist?

Was zischt die Verfilmung an der Substanz des Romans vorbei! Zwei Männerfiguren sind im Drehbuch zu einer zusammen gelegt, wodurch sich der schwule Aspekt auf einen Blick, einen Kuss und eine Sexszene reduziert. Die beiden Frauenfiguren um Art sind auf eine einzelne Charaktereigenschaft beschränkt. Was der einen fehlt, hat die andere zu viel.
sienna miller nick nolte schwul mena souvari
Die Schauspieler glänzen jedoch in einzelnen Szenen: Nick Nolte als mafiöser Papa, Sienna Miller als Schöne, Mena Souvari als Komische. Und Jon Foster als Art ist ein sexy Beispiel für den Grace-Kelly-Effekt. Der Nachgeschmack des Films ist aber lau.

Und jetzt mal ehrlich: Wollen wir wirklich noch Sex-Szenen sehen, in denen eine Hand in Großaufnahme sich mit dem Leintuch zur Faust ballt? Nein, das wollen wir nicht.


Share/Bookmark

Sonntag, 29. März 2009

Sonntags SMS an Robert

KW 13 hatte es in sich: Zahnarztphobie überwunden, der Doc entfernt wie ein Profi böse Trojaner vom PC, Bewerbungsgespräche. Soll ich wieder am Theater arbeiten?

(155 Zeichen)


Share/Bookmark

Samstag, 28. März 2009

Die verlorene Sprache der Kräne

verlorene sprache der kräne schwulMein Arzt und ich schauen schwule Filme nach dem Schwimmen kuschelnd am Feierabend-Sofa. Diesmal die Romanverfilmung Lost Language of the Cranes.

Was war ich vom Roman(Amazon Partnerlink) in den 80ern begeistert: Schwuler Sohn plagt sich mit dem Coming-Out gegenüber seinen Eltern. Dabei sollte sich der Papa auch outen, wie wir von seinen heimlichen Besuchen im schwulen Pornokino wissen.

Die fast 20 Jahre alte BBC Verfilmung meint es sehr gut, ist zu Beginn aber ein bisserl langweilig in sehr gewollten Kunstbildern und Beziehungskisten gefangen. Und kann es sein, dass ein Coming-Out vor der Familie heute kein so großes Thema mehr ist? Würde mich wirklich interessieren.

Der Film gewinnt ab dem letzten Drittel dann doch an Fahrt. Vor allem durch die Figur der Mutter (Ehemann schwul, Sohn schwul, was tu ich hier eigentlich?). Sehenswert sind auch die Jeans mit Bundfalten, mindestens bis zum Bauchnabel hochgezogen und die föhnigen Popperwellen der Jungs. Aber was soll's: Auch davon war ich in den 80ern begeistert.

Ich verehrte den Drummer mit dem verheißungsvollen Namen Jez Strode.


Share/Bookmark

Montag, 23. März 2009

Celebrity Clash!

literaturhaus_berlin_schwulNichts ahnend schlendern mein Arzt und ich Sonntagnachmittag am Kurfürstendamm herum. Zwischendurch gibt es im verzauberten Literaturhaus einen Cappucino für meinen Arzt und eine Tasse Earl Grey für mich. Danach spazieren wir die Fasanenstraße entlang zum Delphi-Kino. Plötzlich: Celebrity Clash!

Er läuft im grün-grauen Wintermantel mit fröhlicher Miene an uns vorüber. In der Hand trägt er eine Kappe. So sehen wir auch sein entzückendstes Erkennungsmerkmal auf den ersten Blick: die abstehenden love-handles Ohren. Ich mochte ihn im Black Rider, damals. Heute steht er auch als Charlotte von Mahlsdorf auf der Bühne. Wippenden Schrittes betritt er das Hotel Savoy, der Horwitz Dominique.

dominique horwitz schwul


Share/Bookmark

Sonntag, 22. März 2009

Sonntags SMS an Robert

schwuler_schwimmwer
KW 12: Beim Schwimmen darf ich ab sofort in den 2er-Kurs. Damit bin ich die Schwimmflügerl los und kraule jetzt mit dem Doc um die Wette.

(130 Zeichen)


Share/Bookmark

Freitag, 20. März 2009

Mit Pam Ann Abheben

pam ann schwulWas für eine Kreischerei! Mein Arzt und ich genießen den Flug mit Pam Ann Airlines im Admiralspalast. Pam Ann ist die böseste Saftschubse, seit ein Pilot jemals „ready for take-off“ sagte. Der grandiose Flug verläuft nicht ohne Turbulenzen.

Pam Ann identifiziert die anwesenden Flugbegleiter im Publikum und führt die Besonderheiten ihrer Fluglinien vor (Virgin Airlines Schlampen!!!). Pam Ann verteilt Marschierpulver in der praktischen Familienpackung. Pam Ann ist „busy, busy, busy“ in einer deutschen Variante. Pam Ann interpretiert Songs, die direkt der schwulen DNA entnommen sind.

Prinzipiell geht sie davon aus, dass jeder Mann im Publikum schwul und jede Frau lesbisch ist. Zu 99,3 % Prozent hat sie auch recht.

pam ann schwulGeschenkt wird dem Publikum aber nichts, eher eingeschenkt. Pam Ann beschimpft die Gäste ihrer First Class (die ersten 2 Sitzreihen) auf Englisch. Was bei diesen manchmal zu Verständnisschwierigkeiten führt. Pam Ann wird dann ungeduldig und schnauzt: Read it from my lips, darling! Dass sie dabei auch ihre Beine spreizt, lässt den gesamten Saal abheben. Was für eine Kreischerei, ohne Pause, 90 Minuten lang!


Share/Bookmark

Sonntag, 15. März 2009

Sonntags SMS an Robert

timm tv männeraquarium schwulKW 11: Timm Today berichtete am 26. 2. über schwule Blogger. Und Hopplahopp: Auch die Jausenstation war kurz zu sehen. Wennst magst, schaust in der Mediathek nach.

(156 Zeichen)


Share/Bookmark

Donnerstag, 12. März 2009

Du bist heute noch fällig

john barrowman schwule hochzeitWeil mein Arzt am nächsten Tag einen OP-Marathon vor sich hat, geht er früh zu Bett und ich lümmel allein am Sofa und sehe die Fernsehserie Torchwood. Im Piloten gibt es fein-kindisches Science-Fiction Vergnügen:


  • Ein fesch-fescher Protagonist, der sowohl mit Frauen als auch mit Männern gnadenlos flirtet.
  • Ein Hetero-Proll, der durch einen Geilheits-Spray plötzlich einen Mann abschleppen will („Du bist heute noch fällig“).
  • Herzige BBC-Filmstudios, in denen man jedem Metallteil das Pappmaché schon von weitem ansieht.
Dass Hauptdarsteller John Barrowman privat verpartnert ist und auch als Testimonial für Anti-Homophopie-Kampagnen fungiert, ist das Schlagobers am gschmackigen TV-Dessert. Nächste Woche schaue ich mit meinem Arzt.
john barrowman schwule kampagne


Share/Bookmark

Dienstag, 10. März 2009

Sextouristen

Natürlich ist der Übergang fließend. Aber so pi mal Daumen sind nach Kinsey 5 bis 10 % der männlichen Weltbevölkerung schwul und der Rest heterosexuell. Der marktwirtschaftliche Beweis dieser Zahl wird uns in der thailändischen Stadt Patong auf der Insel Phuket vor Augen geführt.

moneyboys patong schwul3 Tage verdösen wir unseren Jetlag auf der Loggia und am Pool. Abends treffen wir in den Straßencafes häufig die Kombination älterer weißer Mann und junge thailändische Person. Hand in Hand. Begegnen wir in neun Straßen von Patong herzigen Thaifrauen mit männlichen Sextouristen, so sind es in einer Straße süße Thaiburschen mit männlichen Sextouristen. Quod erat demonstrandum.

Nachgetragen

Im Laufe der Reise erkennen wir auch ziemlich überraschende Kombinationen. Franzose mit seiner Mutter und einem Money-Girl. Oder fetter Finne mit fetter Frau, Kindern und Money-Girl. Es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt.


Share/Bookmark

Sonntag, 8. März 2009

Celebrity Clash!

der_amerikanische_freund_schwulNichts ahnend warten mein Arzt und ich im überfüllten Boardingbereich von Tegel auf unseren Flieger nach München. Von dort geht es nach Thailand weiter. Wir sind gerade sehr gelassen. Plötzlich: Celebrity Clash!

Er steht am Tresen des traurigen Flughafen-Cafes, vor sich eine Flasche stilles Wasser im Tetrapack. Alles an ihm ist lang (er selbst, der Mantel, die Nase, das Walle-Walle-Haar). Neben ihm am Barhocker eine Frau mit streng gegelter Frisur, die teilnahmslos wartend auf die Rollbahn schaut. Auf ihrem Schoß sitzt fett die aktuelle Berlinale-Tasche in lautem Rot. Er ist der Regisseur eines Lieblingsfilms meines Arztes, der Wenders Wim. Ich glaube, er ist nach Düsseldorf geflogen.

wim_wenders_schwul


Share/Bookmark

Sonntags SMS an Robert

schwules_kehl_bienchenKW 10: Happy Woman's Day in schwarz-gelb für dich und die Bienchen. Haben deine Drohnen auch zu 88% Angst vor der Königin und den Arbeiterinnen?

(137 Zeichen)


Share/Bookmark

Freitag, 6. März 2009

Übe Dich in Gelassenheit

schwuler reisepass„Ich kann Sie nicht nach Thailand einchecken“, sagt die Frau hinter dem Air Berlin Schalter in Tegel. Die Weigerung von Hildegard Knef (nach zu langer FX Mayer Kur), mich verreisen zu lassen, schockt. Warum nicht? „Die Einreisebestimmungen von Thailand schreiben vor, dass Ihr Reisepass ab Einreise noch 6 Monate gültig sein muss. Herr Rubin, Sie liegen 18 Tage darunter.“

Ich erstarre. Mein Arzt insistiert. Hilde ruft ihre Chefin Peggy. Die sagt: „Air Berlin/LTU zahlen Strafe, wenn wir Sie nach Thailand mitnehmen und Sie nicht einreisen dürfen.“ Mein Arzt zu Peggy und mir: Anrufen! Während ich die österreichische Botschaft kontaktiere, ruft Peggy die LTU Schichtleitung in Düsseldorf an. Während ich 12 Minuten in der Warteschleife hänge (tu felix austria), erfährt Peggy von Herrn Granitza, dass die Thailänder diesbezüglich kulant sind. Peggy ziert sich aber noch. Sie braucht was Schriftliches. Nach weiteren bangen Minuten lässt sie mich ein Enthaftungsformular unterschreiben, falls ich doch zurückgeschickt werde.

Während der 11 Stunden des Flugs übe ich mich in GELASSENHEIT.

schwules phuketZerknautscht stellen wir uns nach der Ankunft in die lange Warteschlange der Passkontrolle. Die nehmen sich für jeden ziemlich viel Zeit. Meine GELASSENHEIT ist jetzt RIESIG. Als ich dran bin, prüft der Beamte den Pass, vervollständigt das Einreiseformular und reicht mir den Pass mit einem Lächeln. Sawadee in Thailand!

Mit nachlassender GELASSENHEIT sitze ich mit meinem Arzt im Taxi zum Ressort. Er zieht mich zur Strafe an den Ohren, denn auch er war GELASSEN. Der Taxifahrer klappt über dem Taximeter einen Monitor hoch, wirft eine Karaoke DVD ein und sagt lachend: Sing a Song!

Was er uns so freundlich vorspielt? Übe Dich in GELASSENHEIT:


Share/Bookmark

Dienstag, 3. März 2009

Bangkok SMS an Robert, dienstags

Auch wir stehen auf, wenn im Kino zwischen Pepsi-Werbung und Film die thailaendische Nationalhymne abgespielt und Bilder des Koenigs auf der Leinwand gezeigt werden.

(viele Zeichen)


Share/Bookmark