Dienstag, 17. November 2009

Filmschnittchen in „Tannöd“

Jeder Bestseller kriegt seine Verfilmung. So auch „Tannöd“ von Andrea Maria Schenkel. Gibt es Filmschnittchen? Ja, gleich drei kernige Jungs. Wir sind ganz buamanarrisch.

Filmschnittchen Andreas Buntscheck

andreas buntscheck schwul
Sein Hansl hat süße Ohren. Warum denke ich dabei fälschlicherweise an Love-Handels? Außerdem beeindruckt sein Spiel mit Schnappatmung.

Filmschnittchen Simon Zagermann

simion zagermann schwul
Sein Mechaniker Huber hat schöne Lippen (mucho kissable), einen hohen Haaransatz (mucho sexy) und kräftige Hände (mucho mucho).

Filmschnittchen Volker Bruch

volker bruch schwul
Sein Johann hat schöne Augen. Das sagt man, wenn es sonst nicht viel zu sagen gibt. Liegt aber nicht an Volker Bruch, sondern an der Regie.

Und der Film zu den Schnittchen?

tannöd film schwulIn einem bayerischen Dorf wird eine ganze Familie brutal ermordet. Täter findet sich keiner. Die Dorfbewohner verdächtigen sich gegenseitig. Ist ein bisserl spannend wie ein mittlerer Tatort. Nebenbei: In diesem bayerischen Dorf spricht jeder seinen eigenen Dialekt (mit den Schauspielern wurde nicht gut an der Sprache gearbeitet). Für einen Österreicher klingt das irritierend bis babylonisch.

Ab 19. November im Kino


Share/Bookmark

Kommentare:

Melzer hat gesagt…

Den Roman habe ich gelesen und ihn mir auch noch von Monica Bleibtreu genial vorlesen lassen, dabei ist mir aufgefallen, daß die Autorin weitgehend auf Mundart verzichtet hat.
Daß nun im Film ein Eintopfgericht aus verschiedenen Dialekten angerührt wird, finde ich auch unnötig.
Leider hat sich im Deutschen Film eine schlampige Sprechkultur eingeschlichen - vom TV ganz zu schweigen.

Rich Rubin hat gesagt…

besonders lustig fand ich, dass monica bleibtreu im film stark wienerisch klingt. das meidlinger L mitten im bayerischen wald.

http://de.wikipedia.org/wiki/Meidlinger_L

Melzer hat gesagt…

Lieber Rich, vielen Dank auch für die Aufklärung über das Meidlinger L, sogar mit Hörbeispielen :)
Am liebsten würde ich mal wieder nach Wien fahren, testen, ob ich ein Ohr für das Meidlinger L habe.

Die vielen Hintergrundinformationen in diesem Blog haben es mir eh angetan - ein herzliches Dankeschön :)

Rich Rubin hat gesagt…

voll lieb, danke. :>