Sonntag, 22. November 2009

Filmschnittchen in „New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde“

robert pattinson schwul taylor lautnerKreisch! Der zweite Teil der Teenie-Vampirfilm-Serie kommt in die Kinos. Zum Vampir Robert Pattinson gesellt sich in „New Moon“ nun auch verstärkt Werwolf Taylor Lautner. Die beiden ergänzen sich ideal, deshalb wollen wir auch beide. Kreisch! Kreisch!

Filmschnittchen Robert Pattinson

edward cullen schwulWhow! Der Brite läuft blass-mondän und meist in Zeitlupe durch den Film. Wir schauen ihm gerne dabei zu. Das Kinn immer zur Brust gesenkt, setzt Robert Pattinson seinen verschlafenen Augenaufschlag hammerhart effektiv ein. Wir wollen gebissen werden!





Filmschnittchen Taylor Lautner

taylor lautner schwulAls dem Mädel ein kleiner Blutstropfen von der Stirn tropft, reißt sich Taylor Lautner gleich das ganze T-Shirt vom Leib, um die Wunde abzutupfen. Und der Werwolf Naturbursche zieht zu unserer Freude den ganzen Film über auch kein neues Shirt mehr an. Wir packen jetzt auch unseren Wolf aus!

Und der Film zu den Schnittchen?

new moon schwulTeenager sind hormonell bedingt „oversexed and underfucked“. Der Film „New Moon“ bestätigt diese Annahme kurzweilig. Das gut gemachte Sequel zu „Twilight“ zeigt die 18jährige Bella (Kristen Stewart), die sich sehnlichst wünscht, von ihrem jungen Vampir-Lover Edward gebissen zu werden. Einfach den Biss als Metapher für verbotenen vorehelichen Sex sehen und man hat als Zuschauer jede Menge Spaß. Das nannte Freud wohl Sublimierung.

ab 26. November im Kino


Share/Bookmark

Keine Kommentare: