Donnerstag, 3. September 2009

Filmschnittchen in "Final Destination 4"

final destination 4 schwulDer Film ist bääh. Das vierte Final Destination Sequel bringt dem Zuschauer Teenie-Horror-Splatter ironiefrei, unlustig, aber besonders drastisch nahe – der Film wurde in 3D Digital gedreht. Da fliegen einem schon mal die Innereien eines Opfers in den Schoß. Zum Glück werden auch zwei Filmschnittchen serviert, die das Zuschauen kurzweiliger gestalten.


Filmschnittchen 1: Bobbys Brustwarzen
Auch Angstträume lassen Nippel nachts hart werden. Schön, dass die von Bobby Campo sogar in 3D zu sehen sind.bobby campo schwul
Filmschnittchen 2: Nicks Nougatfalte
nick zano schwulNick Zano spielt seinen Ungustl ziemlich gutaussehend.
Shirtless.
In Badehose.
Mit Schamhaaransatz.
Er lässt uns rücklings sein ganzes Panorama genießen. Leider sehen wir gleich darauf splattermäßig mehr von ihm, als wir jemals sehen wollten.


Share/Bookmark

Kommentare:

Danny hat gesagt…

Danke für den Filmtipp.
Jetzt weiß ich, was ich nächste Woche gucken muss...

Ich lieber doch nette kleine Slasher- Filme ;-)

Ein schickes Wochenende!
D.

Torsten hat gesagt…

Furchtbar schlechter vierter Teil :(

Rich Rubin hat gesagt…

ja, ganz übel.

bin schon gespannt, was danny danach sagen wird.