Donnerstag, 27. August 2009

Short Bus

shortbus jay brannan schwulMein Arzt und ich schauen kuschelnd am Feierabend-Sofa den Film Short Bus (Amazon Partnerlink). Die DVD war ein Geburtstagsgeschenk vom Vetmed.




Episoden mit New Yorker Stadtneurotikern


Wir beobachten eine Sextherapeutin Paartherapeutin bei akrobatischen Versuchen, nicht mehr „vororgasmisch“ zu sein. Ok, sie hatte noch nie einen Orgasmus.

shortbus schwulEin schwules Paar öffnet sich zu einer offenen Zweierbeziehung. Aber nicht wegen Langeweile oder ins Kraut schießender Geilheit, nein, sondern …. (mag ich jetzt nicht verraten). Vielleicht ein künstlerischer Beitrag zu Steven Milvertons interessantem Artikel Treue.

Eine einsame Domina fotografiert in wunderschönen Polaroids ihre Alltagsbegegnungen. Vetmed und ich sind uns einig, diese Polas würden wir uns aufhängen.

Darsteller Jay Brannan ist appetitlich (und tritt mit seiner Band am 11.9. im Berliner Frannz auf).

shortbus schwulAm Ende treffen sich alle zum tröstlich-orgiastischen Finale im Club Shortbus. Jeder Deckel findet seinen Topf. Süß sentimental. Beim Gezeigten trauen wir unseren Augen nicht. Olli schreibt zurecht: Endlich ein Porno mit richtiger Handlung. Mein Arzt und ich beschließen, mal in den Berliner Kit-Kat-Club zu schauen.

Gefällt mir der Film, hat mir der Vetmed auch den feinen Soundtrack (Amazon Partnerlink) als Geschenk versprochen. Hey, Vetmed, das ist eine zarte Erinnerung!


Share/Bookmark

Kommentare:

MunichBlogger hat gesagt…

KitKat-Club...? Ui... da war ich noch nie... ihr kleinen Ferkelchen :-P

Rich Rubin hat gesagt…

woher weißt du dann... ?

:>