Montag, 8. Juni 2009

Bemerkenswert in Buchenwald

In seiner Rede zählt Barack Obama die schlimmsten Formen von Intoleranz auf. Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit, Sexismus und - ja, er hat es wirklich gesagt - Homophobie:

Also to this day, there are those who perpetuate every form of intolerance -- racism, anti-semitism, homophobia, xenophobia, sexism, and more -- hatred that degrades its victims and diminishes us all.

Schön vermerkt: Intoleranz beeinträchtigt Dich, selbst wenn Du weißer Hautfarbe, protestantisch, heterosexuell, zufällig Inländer und ein Mann bist. Lattemio ist dabei noch etwas aufgefallen.

Die ARD übersetzt die Rede wischi-waschi: „Wir müssen gegen jede Form der Intoleranz vorgehen, dadurch werden wir alle geschmälert.“ Minute 4:15

Der Dolmetscher des ZDF zählt zwar auf, vergisst aber die Homophobie: „Es gibt auch bis zum heutigen Tag Menschen, die die Intoleranz, Sexismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus betreiben.“ Minute 10:40

Die kennen das Wort Homophobie gar nicht, meint dazu die Professorin der Orthopädin. Wissenschaftlich mit Antidiskriminierung und Gleichstellung beschäftigt, wird sie es leider wissen.

Tja, nach dieser Rede sollten die Leute Homophobie langsam auf ihre Agenda nehmen.


Nachgetragen

Dokumente der Intoleranz: Das Magazin der Süddeutschen Zeitung veröffentlicht jetzt übrigens einige der
bösen Reaktionen zum Interview mit dem schwulen Ehepaar.


Share/Bookmark

Kommentare:

Your Mother hat gesagt…

ich habe das gar nicht verfolgt, aber dass die öffentlich rechtlichen das so stümperhaft übersetzen, ist ein armutszeugnis. hat ja gott sei dank keiner nen rosa winkel getragen in buchenwald.

ugh.

Rich Rubin hat gesagt…

ja, vor allem, weil den fernsehanstalten die rede sicher vorab in gedruckter form vorlag.
fast skandalös.