Freitag, 29. Mai 2009

Aktschnitt - Der Erlebnisfriseur

Da laufe ich zum Schlecker in der Grunewaldstraße, um Putzschwammerl zu kaufen. Plötzlich entdecke ich am Weg die „Neueröffnung“ eines Geschäfts. Eher ungewöhnlich in Zeiten der Rezession. Ungewöhnlich ist aber noch mehr.

aktschnitt friseur schwul
„Aktschnitt – Der Erlebnisfriseur“ verspricht das Schild. Ein weiteres verbietet den Eintritt von Minderjährigen sowie das Fotografieren und Filmen. Die Schaufenster sind schwarz abgeklebt. Bumstinazi!

Wann sind Sie das letzte Mal in Dessous frisiert worden? Im Bikini? Topless? Dann besuchen Sie uns und lassen Sie sich nicht nur Ihre Haare, sondern auch Ihre Augen und Ihre Phantasien verwöhnen.

Hoffentlich schneiden die Friseusen im Bikini professioneller die Haare, als die Grammatik des Werbetexts befürchten lässt. Ein Trockenhaarschnitt kostet 20 €. Ein Foto mit der Friseuse 10 €. Aber es gilt: No sex!

Ob man vielleicht unter dem Umhang onanieren darf?

schwule dauerwelleIch wäre schon auf dieses Geschäftsmodell neugierig, aber meine Haare erlauben keinen Besuch. Ich schicke meinen Arzt und spendiere ihm eine Dauerwelle. Kostet nur 40 €.




Nachgetragen


Beim Friseur Aktschnitt gibt es nur zufriedene Kunden. Obwohl die geschnittene Frisur immer gleich aussieht: Schwarz und sehr kantig.


Share/Bookmark

Kommentare:

Topsyturvy hat gesagt…

lieber rich rubin, nach allem was in der presse von diesem laden zu hören war, befürchte ich, dass dein lieber arzt die 40 euro deutlich sinnvoller investieren könnte....
mal abgesehen von der vermutlich überflüssigen dauerwelle, sehen die "damen" dort so billig aus, dass selbst 5 euro noch zuviel wären für ein bild gemeinsam mit ihnen.

da lade ihn lieber ins kasperltheater ein und schenk ihm ein gemeinsames bild mit dem krokodil (das ja gemeinhin dort immer irgendwie auftaucht), da habt ihr alle mehr davon.....

Rich Rubin hat gesagt…

die berichterstattung über diesen erlebnisfriseur ging spurlos an mir vorüber. war rtl schon da?

ok, ich schenk meinem arzt ein minipli woanders.

:>

Sven hat gesagt…

Ha, nackt frisieren. Anfänger! Die wissen bestimmt nicht, wie kalt eine Aluleiter am Hintern und anderswo ist, wenn mann den (Maler-)Pinsel schwingend auf derselben steht. Und das Publikum ist trotzdem begeistert. :-)

Rich Rubin hat gesagt…

sehr interessant. hast du beim ausmalen deiner wohnung eintrittsgelder verlangt?