Mittwoch, 22. April 2009

Arne Friedrich erpresst!

arne friedrich uhr schwulArne Friedrich, unser Lieblingsbambi in kurzen Fußballerhosen, wurde erpresst. Liest man die Headline bei der tz, können einem schon mal die schwulen Gedanken durchgehen. Warum wird der smarte Hertha-Kapitän unter Druck gesetzt?

Die Geschichte läuft dann doch nicht auf verzauberte Geheimnisse in Arnes Privatleben hinaus. Sie ist ein bisserl schnöder. Aber ganz schön absurd.

Aus Arnes Spind im Fitnessstudio (Name und Adresse des Berliner Studios seit heute dem Schreiber dieser Zeilen bekannt) wurde eine Uhr gestohlen. Ein Geschenk des DFB zur Erinnerung an die Europameisterschaft 2008. Kostet an die 9.000 Eurosinen. Arne ist zu recht traurig. Kurze Zeit später klingelt Arnes Handy. Ein Mann ist dran, der sagt, er habe die Uhr gefunden und würde sie für 5.000 Euros zurückgeben.

Was hat sich dieser kriminelle Pleampel dabei gedacht? Dass Arne sagt: Juchuu, ich krieg die Uhr wieder. Dankeschön, ich zieh nur schnell ein paar Tausender und komm gleich zum Treffpunkt.

Arne Friedrich in kugelsicherer Weste

Arne ging zum Treffen, aber mit kugelsicherer Weste und 4 Polizisten in Zivil. Arne in der tz: "Der Erpresser kam auf mich zu. Die Zivilbeamten kamen aus einem Gebüsch. Sie stürmten in unsere Richtung und schnappten sich den Mann. Es war wie im Krimi! So etwas wünsche ich keinem, mir war die gesamte Zeit über recht mulmig. Zum Glück ist der Typ jetzt gefasst. Aber ich muss gestehen, dass es auch unfassbar spannend war. Das Beste ist, dass ich meine Uhr wieder zurück habe. Ich habe nach diesem Vorfall meine Handynummer geändert, habe nun eine Geheimnummer."

arne friedrich schwul marko pantelicGut, wir sind wie Arne Friedrichs Freundin Linn erleichtert und atmen auf, dass unserem Liebling nix passiert ist. Aber wie bitte? Bis jetzt hatte Arne Friedrich keine Geheimnummer? Wieso erfahre ich das erst jetzt?


Share/Bookmark

Keine Kommentare: