Freitag, 20. März 2009

Mit Pam Ann Abheben

pam ann schwulWas für eine Kreischerei! Mein Arzt und ich genießen den Flug mit Pam Ann Airlines im Admiralspalast. Pam Ann ist die böseste Saftschubse, seit ein Pilot jemals „ready for take-off“ sagte. Der grandiose Flug verläuft nicht ohne Turbulenzen.

Pam Ann identifiziert die anwesenden Flugbegleiter im Publikum und führt die Besonderheiten ihrer Fluglinien vor (Virgin Airlines Schlampen!!!). Pam Ann verteilt Marschierpulver in der praktischen Familienpackung. Pam Ann ist „busy, busy, busy“ in einer deutschen Variante. Pam Ann interpretiert Songs, die direkt der schwulen DNA entnommen sind.

Prinzipiell geht sie davon aus, dass jeder Mann im Publikum schwul und jede Frau lesbisch ist. Zu 99,3 % Prozent hat sie auch recht.

pam ann schwulGeschenkt wird dem Publikum aber nichts, eher eingeschenkt. Pam Ann beschimpft die Gäste ihrer First Class (die ersten 2 Sitzreihen) auf Englisch. Was bei diesen manchmal zu Verständnisschwierigkeiten führt. Pam Ann wird dann ungeduldig und schnauzt: Read it from my lips, darling! Dass sie dabei auch ihre Beine spreizt, lässt den gesamten Saal abheben. Was für eine Kreischerei, ohne Pause, 90 Minuten lang!


Share/Bookmark

Kommentare:

Holger Meyer hat gesagt…

gute unterhaltung an bord ist nicht unterschätzen:
http://www.youtube.com/watch?v=ivjybzdXVmI

Rich Rubin hat gesagt…

in dieser zunft scheint der konsum von bewusstseinserweiternden substanzen teil der jobdescription zu sein.

Die Rheinländerin hat gesagt…

na, ich bin schon gespannt auf die Münchner Notlandung!

Rich Rubin hat gesagt…

auch ihr werdet durchkreischen.