Montag, 5. Januar 2009

Wenn Ediths Glocken läuten

biggy van blond schwulMein Arzt soll doch noch zum Tanzen kommen. Wir wandern deshalb Samstag Abend in den Klub International. Es wandern mit: der kleine Arzt, sein Vetmed und seine kleine Schwester. Biggy van Blond und Ades Zabel wechseln die Platten. Wir sind ein bisserl enttäuscht. Zwar passen die Zutaten, aber das Ergebnis bleibt überraschend lieblos. Wir hörten selten zwei so charmante Drags so untuntig auflegen. Haben halt manchmal auch ihre Tage.

ediths_glocken_schwulDabei sind wir Biggy-Fans, seit wir im Advent das Travestie-Musical „Wenn Ediths Glocken läuten“ besuchten. Und o weia: Diese Glocken hängen tief, wenn Edith Schröder (Berlins fidelste Hartz VIII-Empfängerin) ihre Freundinnen (unter anderem Leggingsboutiquebesitzerin Biggi) einlädt, um Weihnachten zu feiern. Mehr muss man zur Handlung auch nicht sagen.

Als Neo-Berliner amüsieren wir uns famos mit vielen anderen Verzauberten, aber auch ganzen Hetero-Familien. Das Lokal-Kolorit Neuköllns schillert, die Schnodderschnauze wird hier wirklich mit Herz präsentiert und wenn die Witze nicht deftig sind, dann sind sie derb. Mein Highlight:

„Und dafür musste ich Dich bei Karstadt lecken!“

Mehr möchte ich zur Handlung auch nicht sagen.


Share/Bookmark

Keine Kommentare: