Montag, 6. Oktober 2008

Der Baader-Meinhof-Komplex

In der Dresdner Schauburg war Kinodienstag. Mein Arzt und ich sehen den Baader-Meinhof-Komplex.

Mit 10 Jahren hatte ich Angst. Im Herbst 1977 musste ich in der Zeitung lesen, dass Menschen entführt und erschossen werden. In jedem Postamt hing das Fahndungsplakat mit den bösen Menschen. Die machten mir Angst.

10 Jahre später fand ich die bösen Menschen cool, weil sie gegen verkrustet-faschistoide Strukturen etwas unternommen haben und von der Obrigkeit wie Robin Hood ohne Erfolg gejagt wurden.

10 Jahre später fand ich die coolen Menschen einfach nur krank, weil sie andere Menschen ermordeten.

10 Jahre später sitze ich im Kino und sehe meine letzte Meinung bestätigt.

Der Film ist bedrückend und spannend. Die Akteure sind alle durchgehend zu hübsch. Martina Gedeck und Johanna Wokalek liefern eine feine Performance.


Share/Bookmark

Keine Kommentare: