Mittwoch, 2. April 2008

Die schwarzen Slips

schwule_schwarze_slipsDienstag ist Kinodienstag. Mit meinen freundlichen Kollegen Nikola und Marc. Introducing: die Frau Lucky. Wir sehen 8 Blickwinkel mit Dennis Quaid, Forrest Whitaker, William Hurt und Sigourney Weaver.

Auf den amerikanischen Präsidenten wird im spanischen Salamanca ein Attentat verübt. Das Ereignis wird nacheinander aus 8 Blickwinkeln gezeigt: Fernsehteam, Secret Service, spanischer Polizist, Attentäter, amerikanischer Tourist, Attentäterin, Präsident sowie Drahtzieher hinter den Attentätern. Wir sehen immer wieder die gleiche halbe Stunde. Aber wir dürfen unseren Augen nicht trauen, denn nichts ist so wie es scheint. Das wird durch die ständige Wiederholung des Attentats richtig fad. Auch weil dem Zuschauer so offensichtlich wichtige Details vorenthalten werden, mit denen er das Geheimnis selbst lüften könnte. Suspense als bloße Effekthascherei. Und ist das Geheimnis erst gelüftet, ist es so, als wäre es besser keines gewesen. Nicht anschauen.

Warum spielt unser Liebling Sigourney Weaver mit? Hat 3 Zeilen Text und trägt zum eh müden Plot Nüsse bei.

Exkurs

dennis_quaid_schwulAls ich Dennis Quaid zum ersten Mal auf der Leinwand sah, legte ich ein Gelübde ab: mit seinem Sex Appeal will ich alt werden. Das war 1987 in The Big Easy, wo er sich schnell einen schwarzen Slip anziehen muss. Danach kam 1990 Postcards from the Edge, in dem Quaid im schwarzem Slip grad richtig auf dem Bett von Meryl Streep herum lümmelte. Oh, ich bin sehr einfach gestrickt und halte ihm die Stange, komme, was wolle.


Share/Bookmark

Kommentare:

Kimchi - Sauerkraut und Chili hat gesagt…

I had an enormous crush on Dennis Quaid.. come to think of it I still do :) Greetings sweety. Drop a line.. How are things? I heard your number one quit?

Rich Rubin hat gesagt…

my alcoholic number one?