Montag, 25. Juni 2007

Feelgood

Mein Arzt hat Nachtdienst. Draußen regnet es. Meine Antibiotika-Kur der letzten 10 Tage wirkt noch nach. Und der kleine Arzt hängt in solchen Momenten auch nicht mehr in unserer Wohnung ab. So wie früher in Wien. Da kommt meiner süßen Melancholie dieses Feelgood-Video auf youtube gerade recht: Enjoy!


Share/Bookmark

Sonntag, 24. Juni 2007

Celebrity Clash

Nichts ahnend radeln wir auf unserem Sonntagsausflug isar-abwärts. Es geschieht auf Höhe Müllersches Volksbad: Celebrity Clash! Er wirkt klein, aber muskulös und breit. Der Gurt der beigen Tasche liegt quer über seinem schwarzen T-Shirt. Auch die Hose schwarz, an der Hand eine schwarz gekleidete Freundin. Matthias Schweighöfer. Zugegeben, ich musste mir den Namen zum Gesicht mühsam ergooglen . Trotzdem: Celebrity Clash! matthias schweighöfer schwul

Weiter geht es vorbei an der ehemaligen Thomas Mann Villa „Poschi“ durch schattige Auwälder mit vielen Zitronenfaltern bis zu einem Wehr. Dort liegen wir am Isar-Strand und ich lese meinem Arzt Artikel aus der Süddeutschen vor. Wir beobachten auch draufgängerische Burschen, die sich mit Salti und Schrauben von der Wehrmauer ins Wasser hechten. Die coolste Sau unter den 17jährigen zieht nach jedem Sprung den Saum seiner langen Badeshorts über die Knie. Eine reizende Geste der Keuschheit.


Share/Bookmark

Samstag, 16. Juni 2007

Saugen, Quetschen und Schlecken

So alt musste ich werden! Erst jetzt bringt mir mein freundlicher Kollege Gerhard bei, wie man Fruchtzwerge ohne Löffel isst. Meine Güte, was für eine Freude! Der Fruchtzwerg lässt sich wunderbar aussaugen. Nach dem ersten Sauger muss man nur mehr die marginalen Reste leer zutzeln. Oder man quetscht den Fruchtzwerg kräftig. Dann schießt einem der lustig bunte Frischkäse wie ein Pfitschi-Pfeil in den Mund. Der Klassiker ist natürlich Zunge lang machen und ausschlecken. Fesches Training.


Share/Bookmark